Lösungen Header

Zukunft an Bord –
stellen Sie die Weichen auf Effizienz

Der Protec Bioreaktor ist die (bio)logische Antwort auf herkömmliche Toilettensysteme.
Sanitärabwässer werden im fahrenden Zug gereinigt. Während ein herkömmlicher Sammeltank alle 1–3 Tage entsorgt werden muss, funktioniert ein Bord-WC mit dem Protec Bioreaktor bis zu 6 Monate ohne Unterbrechung. Eine Innovation, die sich bezahlt macht – durch weniger Aufwand, niedrigere Betriebskosten und durch eine höhere Verfügbarkeit der Fahrzeuge. Damit ist die Zufriedenheit der Fahrgäste gewährleistet – der Protec Bioreaktor ist ein echter Erfolgsfaktor.

Gebaut für High-Performance

Der Protec Bioreaktor wurde speziell für den Einsatz im Bahnverkehr entwickelt – und zwar für die gesamte Lebensdauer eines Zuges. Das System ist nach den europäischen Richtlinien TSI LOC&PAS zertifiziert. Die zuverlässige Leistung des Protec Bioreaktors wird während des Betriebs permanent überwacht.

Das Funktionsprinzip des Protec Bioreaktors

  • Im Feststoffreaktor startet die erste Stufe im Bioreaktor-Prozess. Hier werden zunächst die Feststoffe abgetrennt. Anschließend reduzieren biologische Abbauprozesse das Volumen der Feststoffe – auf das physikalisch mögliche Minimum. In diesem Vorgang liegt das entscheidende Prinzip, das den Entsorgungsaufwand signifikant verringert.
  • Im Flüssigreaktor erfolgt die biologische Behandlung und Reinigung des Abwassers.
  • Die finale Stufe ist die physikalische und thermische Hygienisierung: Die gereinigte Flüssigkeit wird entkeimt – ohne Chemie und kontrolliert durch Prozesstechnik.
  • Danach wird das gereinigte Wasser automatisch auf die Gleise abgeleitet – ausschließlich bei fahrendem Zug.

Resultate, die ganz klar überzeugen

  • Rein biologisch-physikalische Behandlung: Es werden keine Chemikalien im Prozess eingesetzt, der Prozess ist frei von Fremdstoffen.
  • Das gereinigte Restwasser: Die Einhaltung der EU-Richtlinien wird durch regelmäßige Überprüfung bestätigt.
  • Die Feststoff-Rückstände sind kompostierfähig – oder können vollkommen bedenkenlos über die Kanalisation entsorgt werden.
  • Die Entsorgungsintervalle: Bei durchschnittlicher Nutzung müssen die verbleibenden Feststoffe nur etwa alle 2–6 Monate entsorgt werden.

Individualität trifft Präzision

Jeder Protec Bioreaktor ist eine Maßanfertigung – nicht nur wenn es um die Einbaumaße geht. Kapazitäten, Spezifikationen und individuelle Serviceleistungen werden ganz Ihren Anforderungen angepasst. Entdecken Sie den Vorsprung der leistungsfähigsten und neuesten Bio-Technologie. Selbstverständlich mit einem ebenso überzeugenden Konzept der Bedienung und Diagnose.

Sprechen Sie mit uns >

Varianten

Beispiele für den Außenanbau

Beispiele für den Inneneinbau

loesungen-sicherheit

Sicherheit im täglichen Einsatz

  • Betriebssicher und zuverlässig
  • Konstante Wasserqualität
  • Vollautomatischer Betrieb
  • Integrierte Diagnose
  • Anbindung an die Zugleittechnik oder Fernüberwachung
  • Verbesserte Hygiene im Depot
  • Keine brennbaren oder explosiven Gase
  • Verminderung geruchsbildender Stoffe

Sprechen Sie mit uns >

Services nach Plan

Von der ersten Beratung bis zum laufenden Betrieb: Wir bringen Ihre Lösung auf die Schiene – und sorgen für reibungslose Abläufe. Sämtliche Komponenten und Services werden ganz auf Ihre Vorstellungen und Anforderungen abgestimmt.

Ob Nahverkehr, Fernverkehr oder Wartungsfahrzeug: Passend zu Ihrem Betriebsmodell entwickeln wir zusammen mit Ihnen ein individuell abgestimmtes Konzept für die Wasserversorgung und die Abwasserentsorgung. Das Protec Team unterstützt Sie in allen Phasen Ihrer Protec Bioreaktor-Lösung – und selbstverständlich auch bei der Planung und Umsetzung der zugehörigen Entsorgungs-Infrastruktur.

Die richtigen Tools für das perfekte Handling: Damit Ihr Betrieb rund läuft, statten wir Sie auf Wunsch mit den Komponenten und Werkzeugen aus, die Ihnen die fachgerechte und komfortable Anwendung – und die reibungslose Funktion des Protec Bioreaktors sicherstellen.

Der Einbau und die erste Inbetriebnahme Ihres Protec Bioreaktors wird von unseren Spezialisten begleitet. Mit Prüfprogrammen und verschiedenen Funktionstests messen wir präzise Ergebnisse. Unter fachmännischer Begleitung startet der Protec Bioreaktor in den Betrieb.

Durch intensive Schulung fit für den reibungslosen Betrieb. Ihr Wartungs- und Serviceteam erhält das nötige Wissen zum Umgang mit dem Protec Bioreaktor: Theoretisch – und „Hands-on“ in der Werkstatt. Selbstverständlich gibt es für jeden Protec Bioreaktor ein umfassendes Betriebshandbuch.

Sie wünschen Services und Wartungsleistungen für den gesamten Lebenszyklus des Protec Bioreaktors? Wir unterstützen Sie mit unseren Fachleuten direkt vor Ort und stehen Ihnen bei Rückfragen telefonisch zur Verfügung. Überholungen führen wir auch bei uns im Haus durch: senden Sie uns das zu überarbeitende Bauteil und erhalten Sie dafür ein Tauschteil. Per Fernüberwachung bieten wir Ihnen zusätzlich das Monitoring des Betriebszustandes Ihres Protec Bioreaktors, schnelle Fehlerdiagnose sowie ein bedarfsgesteuertes Wartungsregime an.

Bereits mit der Anlagenplanung erhalten Sie eine Übersicht über die benötigten Ersatzteile für den Einsatz Ihrer Protec Bioreaktor-Lösung sowie eine Empfehlung zur Bevorratung. Wir bieten Ihnen passende Varianten der Ersatzteilversorgung je nach Projektphase und Logistikkonzept. Per Obsoleszenz-Management sorgen wir für die Verfügbarkeit der Protec Bioreaktor-Ersatzteile über den gesamten Lebenszyklus Ihres Fahrzeugs.

Signifikante Steigerung der Effizienz

  • Höhere Verfügbarkeit der Fahrzeuge
  • Lange Entsorgungsintervalle
    (2–6 Monate)
  • Unabhängigkeit von der üblichen Infrastruktur

Hohe
Wirtschaftlichkeit

  • Wesentliche Reduzierung der Betriebskosten
  • Wegfall der externen Entsorgungskosten
  • Überzeugende LCC-Werte

Mehr
Kundenzufriedenheit

  • Nie wieder »überfüllte« Toiletten
  • Rund um die Uhr betriebsbereit

Komfortabler
Betrieb

  • Entlastung des Servicepersonals
  • Einfache Bedienung
  • Umfassendes Servicekonzept

Hohe Sicherheit
im täglichen Einsatz

  • Keine brennbaren oder explosiven Gase
  • Zuverlässige Funktion und konstante Wasserqualität
  • Steigerung der hygienischen Qualität

Optimale Umweltfreundlichkeit

  • Bewährtes, rein biologisches Prinzip
  • Kein Einsatz von Hilfsstoffen oder Chemikalien
  • Zukunftssichere Wasseraufbereitung
  • Verwendung langlebiger Werkstoffe wie Edelstahl